„Organisationales Commitment oder synonym Organisationsbindung beschreibt, in wieweit sich Menschen ihrer Organisation oder Teilen der Organisation (z. B. der Abteilung oder Arbeitsgruppe) zugehörig und verbunden fühlen.“(van Dick, 2004). Weitere Komponenten von Commitment sind „der starke Glaube in die Ziele und Werte der Organisation; die Bereitschaft im Interesse der Organisation zu handeln und zu verhalten; einen starken Wunsch ein Mitglied der Organisation zu bleiben“ (Mowday, Steers, & Porter, 1979, S. 226 zitiert nach Richman et al, 2008).

Zusammen führen diese Komponenten zu einer geringeren Kündigungsrate (Meyer & Allen, 1991 zitiert nach Richman et al, 2008).

Commitment beschreibt die subjektive Wahrnehmung eines Organisationsmitgliedes, welches sie über die Organisation hat. Dabei spielen objektive Komponenten keine so große Rolle da sich jedes Individuum ein vereinfachtes subjektives Unternehmensbild zurecht legt. Die objektiven Faktoren sind weniger wichtig wie ihr Glaube Spielraum in ihrer Tätigkeit zu besitzen (Bandura, 1997 zitiert nach van Dick, 2004). 

Commitment über Emotionen

Das affektive Commitment gegenüber einer Organisation ist gekennzeichnet durch

  • eine starke Akzeptanz und Identifikation mit den Werten und Zielen der Organisation,
  • die Bereitschaft, sich besonders für die Organisation einzusetzen sowie
  • den Wunsch auch weiterhin in der Organisation zu verbleiben.

Für Firmen ist es daher besonders wichtig ihre Motive, Werte und Einstellung gut herauszuarbeiten und ihren Angehörigen zu vermitteln um Mitarbeiter möglichst lange in ihrem Unternehmen zu halten (van Dick, 2004).

Bei den Mitarbeitern wirkt sich hohes Commitment positiv auf die Entwicklung ihrer Persönlichkeit aus (van Dick, 2004).

Für Unternehmen ist es eine Möglichkeit, ihre Mitarbeiter langfristig im Unternehmen zu halten und attraktiver zu werden (van Dick, 2004). Mitarbeiter vertreten auch nach außen hin die Ziele und Werte des Unternehmens und sind somit wichtig für die Identität und das Image des Unternehmens und deren Konsistenz nach innen und nach außen (Hatch & Schultz, 2002).

Das Commitment zu den unmittelbaren Führungspersonen ist, was wir durch unser vorgehen erhöhen. Warum ist das wichtig? Weil ein erhöhtes Commitment gleichzeit zu einer geringeren Kündigungsrate, zu besserer physischer und psychischer Gesundheit, besserer Reputation, höherer Zufriedenheit, weniger Krankenständen und einer höheren Motivation führt.

Also allen geht es besser und das Unternehmen profitiert auch noch davon. Hört sich doch genial an oder?

Das Commitment zu erhöhen können wir mit unserem Weg etablieren. Wir bieten dir die Chance und das Wissen an, diesen Outcome bei dir zu etablieren. Lese gerne hier mehr darüber oder kontaktiere uns direkt über office@flybird.io.